„Heitere Melodien“ lautet das Motto der „Melodie am Nachmittag“, zu der der Stadtseniorenrat und die Stadt Geislingen gemeinsam die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger in die Jahnhalle einladen. Beginn der Veranstaltung ist am Samstag, dem 20. April 2024, um 14.30 Uhr. Die Jahnhalle ist ab 14.00 Uhr geöffnet. Wie immer wird es kostenlos Kaffee und Kuchen geben. Der Eintritt ist frei. Der Stadtseniorenrat bittet die Besucherinnen und Besucher sich nach der Veranstaltung mit einer Spende an den Kosten zu beteiligen.

Für Stimmung wird der Liederkranz Zell unter Aichelberg e.V. und der Männer-Projektchor Kirchheim unter der Leitung von Gabriele Grabinger sorgen. Frau Grabinger leitet den Liederkranz Zell unter Aichelberg seit 1985, nunmehr also seit über 35 Jahren. Unter ihrer Leitung hat sich der Liederkranz zu einem dynamischen Chor mit einem breiten und vielseitigen Repertoire entwickelt. Peter Grabinger, der als ausgezeichneter Pianist weithin bekannt ist und schon viele namhafte Künstler begleitet hat, wird auch bei der „Melodie am Nachmittag“ die Begleitung am Klavier übernehmen.

Achtung wichtiger Hinweis
Der Besuch der „Melodie am Nachmittag“ ist erstmals nur mit einer Eintrittskarte möglich. Diese ist ab Montag, dem 18. März 2024, kostenlos im Mehrgenerationenhaus, Schillerstr. 4, zu den üblichen Bürozeiten erhältlich.

Der Stadtseniorenrat sieht sich zu diesem Schritt gezwungen, weil im letzten Jahr sehr viele unangemeldete Besucher erschienen sind. Die Anzahl der Besucher ist aufgrund der Räumlichkeiten in der Jahnhalle begrenzt. Der Stadtseniorenrat möchte vermeiden, dass angemeldete Besucher keinen Einlass bekommen können, weil die Kapazität der Jahnhalle mit unangemeldeten Besuchern bereits ausgeschöpft ist.

Deshalb besorgen Sie sich rechtzeitig ihre kostenlose Eintrittskarte im Mehrgenerationenhaus. Dieses ist auch unter der Telefonnummer 07331 – 44 03 63 zu erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Rubrik „Projekte“ bzw. unter „Melodie am Nachmittag“.  Dort ist das musikalische Wirken von Frau Gabriele Grabinger und von Peter Herrn Grabinger dargestellt.

Skip to content